Zum Inhalt springen
zur Startseite der Sozialstation Raum Munderkingen

Wir über uns

Die Sozialstation Raum Munderkingen ist eine gemeinnützige Einrichtung der Katholischen Kirchengemeinde St. Dionysius Munderkingen.

In unserem qualifizierten Team arbeiten:

  • Examinierte Kranken- und Altenpflegefachkräfte mit Zusatzausbildung in Palliativpflege und Sturzprävention
  • Fachhauswirtschafterinnen
  • Haus- und Familienpflegerinnen
  • Bundesfreiwilligendienst und Freiwilliges Soziales Jahr
  • Verwaltungsfachkräfte
  • Ehrenamtliche Helfer und Helferinnen

Das Einzugsgebiet der Sozialstation Raum Munderkingen umfasst die bürgerlichen Gemeinden und Kirchengemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Munderkingen:
Emeringen, Emerkingen, Grundsheim, Hausen am Bussen, Lauterach, Munderkingen, Obermarchtal, Oberstadion, Rechtenstein, Rottenacker, Untermarchtal, Unterstadion und Unterwachingen.

Mit allen Gemeinden und ihren Bürgerinnen und Bürgern ist unsere Einrichtung seit ihrer Gründung im Jahr 1980 eng verbunden und wird von ihnen tatkräftig unterstützt.

Weitere Unterstützung erfährt unsere Einrichtung durch die eigens hierfür gegründete Fördergemeinschaft, die unsere Arbeit finanziell durch die Beiträge ihrer Mitglieder und ideell durch Anregungen fördert.

Unser Leitbild

Die Sozialstation Raum Munderkingen steht als Katholische Sozialstation in einer langen Tradition kirchlicher Sorge um Menschen in geistiger, seelischer und körperlicher Not. Um Kranken-, Alten- und Familienpflege im Raum Munderkingen zu ermöglichen wurde unser ambulanter Pflegedienst 1980 gegründet.

Unser Dienst geschieht in Verantwortung der Katholischen Kirchengemeinde St.Dionysius Munderkingen.

Wir sehen jeden Menschen als einmaliges Geschöpf Gottes, ungeachtet seiner Herkunft, Konfession, Nationalität und gesellschaftlichem Ansehen.

Die Würde und den Wert eines Menschen betrachten wir als unantastbar. Wir achten den Menschen mit seiner Lebensgeschichte, respektieren seine Freiheit und fördern seine Eigenständigkeit.

Auf dem Weg der Genesung, auf der Suche nach Wegen mit der Krankheit zu leben, bis hin zu einem würdigen Sterben, möchten wir alle uns anvertrauten Personen unterstützend begleiten.

Unsere vorrangige Zielsetzung besteht in der ganzheitlichen Versorgung unserer Pflegebedürftigen mit der Prämisse ihnen einen Verbleib in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung zu ermöglichen.

Unter gegebenen Rahmenbedingungen arbeiten wir fachlich qualifiziert und orientieren uns dabei an vorgegebenen Standards.

Mit anderen Trägern sozialer Einrichtungen streben wir eine partnerschaftliche Zusammenarbeit an.
 
Als pastoraler Dienst sind wir Teil des caritativen Handelns der Kirchengemeinde. Auf Wunsch vermitteln wir zu anderen pastoralen Diensten. Wir achten darauf, die seelischen und religiösen Erwartungen und Ansprüche des Patienten wahrzunehmen und in unserem Tun zu berücksichtigen.

In fachlicher Kooperation und Solidarität unter den MitarbeiterInnen und dem Träger gegenüber arbeiten wir vertrauensvoll zusammen.

Der Ausbildung, sowie Fort- und Weiterbildung kommt ein hoher Stellenwert zu. Sie tragen zur Qualitätssicherung pflegerischen Handelns bei.

Unser Pflegekonzept

Im Mittelpunkt steht für uns der Mensch –

In Anlehnung an unser Leitbild sind wir bestrebt, uns an alle gesetzlichen Vorgaben und Richtlinien zu halten.

Wir setzen uns mit den Grundbedürfnissen des Menschen und seinen eigenen Lebensaktivitäten auseinander.

So basiert unser Pflegekonzept in Anlehnung an das Pflegemodell der Pflegeprofessorin Monika Krohwinkel, den „Aktivitäten und existentiellen Erfahrungen des Lebens“ (AEDL´s).

Die Beachtung dieser Erfahrungen ermöglicht ein individuelles Eingehen auf den Einzelnen unter Berücksichtigung seiner Biografie und dadurch eine Pflege und Betreuung, die auf die Lebenssituation abgestimmt ist.

Inhalte, die für uns bei der Versorgung wichtig sind:

  • kommunizieren können
  • sich bewegen können
  • vitale Funktionen des Lebens aufrecht erhalten können
  • sich pflegen können
  • essen und trinken können
  • ausscheiden können
  • sich kleiden können
  • ruhen und schlafen können
  • sich als Mann oder Frau fühlen können
  • für eine sichere Umgebung sorgen können
  • soziale Bereiche des Lebens sichern können
  • mit existentiellen Erfahrungen des Lebens umgehen können

Wir arbeiten in unserer Einrichtung mit einem selbst entwickelten Dokumentationssystem.
Es finden regelmäßige Dienstbesprechungen mit Fallbesprechungen statt. So kann umgehend auf Veränderungen eingegangen werden.

In Zusammenarbeit mit den Pflegebedürftigen, Angehörigen, dem Hausarzt besprechen wir Probleme, vorhandene Ressourcen des Pflegebedürftigen, sammeln Pflegediagnosen und formulieren daraus resultierende Pflegeziele.

Hieraus ergibt sich die Planung einzelner Maßnahmen.

Die Durchführung der Leistungen werden dokumentiert und regelmäßig evaluiert. Die Pflegedokumentation liegt zur Einsichtnahme beim Pflegebedürftigen aus, ist aber Eigentum der Sozialstation Raum Munderkingen.

Die Qualität der von uns erbrachten Pflegeleistungen unterliegt der Qualitätssicherung und beruht auf DIN ISO-Norm: 9001:2000

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen regelmäßig an Fort- und Weiterbildungen teil.

Ganzheitliche Versorgung

Mit unseren Grund- und Wahlleistungen reagieren wir auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der uns anvertrauten Personen und ermöglichen maßgeschneiderte Lösungen für den Pflegealltag.

Gerne kommen wir zu Ihnen nach Hause, informieren und beraten über unsere Angebote, die Leistungen der Kranken- und Pflegekassen.

Unsere Sozialstation hat einen Versorgungsvertrag mit allen Pflege- und Krankenkassen. Wir sind behilflich bei der Antragstellung von Pflegeversicherungs- und Krankenkassenleistungen.

Um eine ganzheitliche Versorgung sicherzustellen, arbeiten wir mit anderen Berufsgruppen wie z.B. Ärzten, Krankengymnasten, Sanitätshäuser, Sozialdiensten und Beratungsstellen zusammen.

Unser Träger

Katholische Kirchengemeinde St.Dionysius Munderkingen
Kirchhof 2
89597 Munderkingen
Telefon: 07393/2282

1.Vorsitzender: Dr. Thomas Pitour
2.Vorsitzende: Claudia Knäuer

 Stadt Munderkingen  Gemeinde Emeringen  Gemeinde Emerkingen  Gemeinde Grundsheim  Gemeinde Hausen-bussen  Gemeinde Lauterach  Gemeinde Obermarchtal  Gemeinde Oberstadion  Gemeinde Rechtenstein  Gemeinde Rottenacker  Gemeinde Untermarchtal  Gemeinde Unterstadion  Gemeinde Unterwachingen